Links


Der gute König


Ich glaube, wir tragen als Erzähler eine besondere gesellschaftliche, politische und soziale Verantwortung ...

Die politischen Entwicklungen der letzten zehn Jahre zeigen, dass doch eine gewisse Ratlosigkeit herrscht. Ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, dass wir einen gewissen Reset unseres politischen Systemes brauchen. Das bedeutet nun nicht, unsere freiheitlich demokratische Grundordnung und die Rechtstaatlichkeit infrage zu stellen. Es geht eher darum, wie wir diese freiheitlich demokratische Grundordnung leben. Und es geht darum, wie wir das Wohlergehen aller Menschen, die in unserem Land leben, sicherstellen können. Meine Beobachtung der Entwicklungen der letzten zehn Jahre haben mich zu der Überzeugung geführt, dass wir auf der einen Seite ein neues politisches Denken der Führung benötigen und auf der anderen Seite ein ebenso großes Engagement des Einzelnen.

Für diesen [n] Band der Märchenwege Edition habe ich noch einmal aus meiner Schulzeit die "Schöne Neue Welt" von Aldous Huxley, "1984" von George Orwell sowie "Utopia" von Thomas Morus zurate gezogen. Dabei konnte ich viele Parallelen zur heutigen Zeit entdecken.

Der gute König versucht anhand von Märchen aus meinem Erzählrepertoire sowohl Handlungsoptionen für die politische Führung als auch Handlungsvorschläge für den Einzelnen zu geben. Stellen Sie sich einmal vor, Sandra Maischberger (hier die fiktive Sarah Willows, BBC) würde statt des Altbundeskanzlers Helmut Schmidt den Helden vieler angelsächsischer Märchen, Jack, interviewen. Es wäre doch interessant, herauszufinden, was dieser Jack zu den heutigen Verhältnissen sagen würde ...

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen dieses Interviews mit Jack und den zugehörigen Märchen.


 Aus dem Inhalt - Noch nicht engültig verfügbar

 Der gute König

 

Aktueller Status: Umsetzung (Texterfassung)

 

Erzähler ohne Grenzen